START-UP

3 FRAGEN an: Katharina Aschenbrenner, implacit GmbH. implacit entwickelt Software- und Hardwarekomponenten für die patientenindividuelle Bestrahlung inoperabler Hirntumore. Das Unternehmen verwendet...

mehr

3 FRAGEN an: Ulrich Mühlner, docdok.health AG. docdok ist eine sichere Kommunikationsplattform zur Stärkung der traditionellen Arzt-Patienten-Beziehung. Die Plattform lässt sich in von Ärzten...

mehr

3 FRAGEN an: Karl Hartmann, daisygrip GmbH. Herkömmliche Venenstauer bestehen aus einem Stoffband, das oft nicht regelmäßig gereinigt wird. Dies kann zu nosokomialen Infektionen führen. daisygrip ist...

mehr

3 FRAGEN an: Tetje Dietrich, PhantomX GmbH. Mit realitätsnahen Simulationen und exakten Nachbildungen von Patienten, ermöglicht PhantomX die Prüfung und Optimierung von Strahlenexpositionen bei...

mehr

3 FRAGEN an: Thaddäus Hocotz, Canostix GmbH. Canostix entwickelt einen Bluttest, mit dem die häufigsten Krebsarten innerhalb weniger Stunden beim Hausarzt diagnostiziert werden können. Die Methode...

mehr